Büroinformationen

Managing Director:

Markus Bruckner

  • Prinz-Ludwig-Palais
  • Türkenstraße 7
  • München, 80333
  • Deutschland
Kartenansicht

Avison Young in München

Avison Young hat im Januar 2015 sein Büro in der bayerischen Landeshauptstadt München eröffnet. Das Münchner Büro bietet direkten Zugang zum Immobilienmarkt der Region Süddeutschland. Das Team um Managing Director Markus Bruckner bietet nationalen und internationalen Kunden Lösungen für ihren Investitions- und Flächenbedarf mit Schwerpunkt Büro- und Einzelhandelsvermietung sowie Investment.

Überblick

München und seine Metropolregion gehören zu den dynamischsten und erfolgreichsten Wirtschaftsregionen Europas. Derzeit leben rund 6 Millionen Menschen in der Metropolregion München. Rund 1,45 Millionen Einwohner entfallen davon auf die bayerische Hauptstadt, die damit nach Berlin und Hamburg die drittgrößte Stadt Deutschlands ist. 

München ist nicht nur für sein Oktoberfest weltberühmt, sondern auch für seine erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung und seine stark diversifizierte ökonomische Basis: Neben der Hightech-Industrie mit Automobil-, Luft- und Raumfahrttechnologie spielen auch Branchen wie Beratung, Handel sowie Medien und IT eine bedeutende Rolle. Eine Vielzahl von Elite-Universitäten und Institutionen hilft, die Wettbewerbsfähigkeit der Region zu sichern. Berühmte Kultureinrichtungen und die Nähe der Alpen machen München zu einer der begehrtesten Städte, in denen man in Deutschland leben kann.

Immobilienmarkt

BÜRO

München ist nach wie vor einer der gefragtesten Bürostandorte in Europa und mit einem Bürobestand von rund 20,6 Millionen m² auch einer der größten, nur übertroffen von Paris und London. Der Münchner Büroflächenmarkt zeichnet sich durch hohe und stabile Vermietungsvolumina und einen geringen Leerstand aus. Die Spitzenmieten sind unter Druck wie auch die Durchschnittsmieten. Münchens beliebteste Büroteilmärkte sind neben dem CBD und angrenzenden Lagen, der Arnulfpark und die Parkstadt Schwabing. Die dynamische Entwicklung des Münchener Flughafens fungiert für viele neue Bürostandorte im Münchner Norden als Pull-Faktor. München wächst zukünftig hauptsächlich im Norden und Osten.

EINZELHANDEL

München ist Deutschlands Top-Einzelhandelsziel und zieht Käufer aus der ganzen Welt an. Die Stadt erreicht regelmäßig den höchsten landesweiten Kaufkraftindex aller deutschen Städte und auch der Umsatzindex ist unübertroffen. Der Fokus liegt eindeutig auf innerstädtischem Einzelhandel, da Shopper die historische Szenerie, die zahlreichen Fußgängerzonen und die entspannte Atmosphäre schätzen. Die Münchner Maximilianstraße beherbergt die Luxusmarken der Welt. Die hoch frequentierte Konsumlagen der Kaufinger- und Neuhauserstraße zielen auf das mittlere Marktsegment ab. Die Mietpreise in diesen Lagen sind die höchsten bundesweit. Obwohl der Münchner CBD eindeutig das wichtigste Einkaufsziel innerhalb der Stadtgrenzen ist, verfügt die bayerische Hauptstadt über eine Reihe von sehr attraktiven und gut funktionierenden Einzelhandelsstandorten außerhalb der Innenstadt und eine gut etablierte Shopping Center Landschaft.

INDUSTRIE

Münchens starkes Hinterland und seine Nähe zu den europäischen Wachstumsmärkten im Osten machen München zu einem idealen Logistikstandort. Die Region verfügt über ein ausgezeichnetes Straßensystem, hervorragende Eisenbahnverbindungen und den Münchner Flughafen. Allerdings ist der Industriemarkt in München nicht so dynamisch wie in anderen deutschen Städten aufgrund des begrenzten Flächenangebots, was in den vergangenen Jahren zu einem Anstieg der Logistikmieten führte. Im Allgemeinen werden auf dem Münchner Markt die höchsten Mieten in diesem Segment bundesweit erreicht.

INVESTMENT

Die bayerische Hauptstadt ist traditionell einer der aktivsten und gefragtesten Investmentmärkte Deutschlands. Nationale und internationale Investoren schätzen die herausragende Wirtschaftsleistung und Stabilität der Region sowie die vielversprechenden Prognosen für die Zukunft. Die Investitionsvolumina gehören in der Regel zu den höchsten in Deutschland und die Spitzenrenditen über alle Segmente hinweg zu den niedrigsten.